M. Cluet & C. Repussard (Hrg.), Lebensreform. Die soziale Dynamik der politischen Ohnmacht

Article publié le 2 décembre 2015

Pour citer cet article : , « M. Cluet & C. Repussard (Hrg.), Lebensreform. Die soziale Dynamik der politischen Ohnmacht  », Rhuthmos, 2 décembre 2015 [en ligne]. http://rhuthmos.eu/spip.php?article1670
Enregistrer au format PDF Version imprimable de cet article Version imprimable envoyer l'article par mail envoyer par mail

M. Cluet & C. Repussard, Lebensreform. Die soziale Dynamik der politischen Ohnmacht, Tübingen, Narr Francke Attempto Verlag, 2013, 272 S.

- Lebensreform ist eine jener im Deutschen leicht vorzunehmenden Wortschöpfungen, durch die diffuse Erscheinungen überschaubar werden. In diesem Fall : die um 1900 aus der Zivilgesellschaft hervorgegangene Bewegung zur Reformierung des Lebens . Die definitorische Schärfe des Worts lässt sich allerdings hinterfragen. Der vorliegende, von einem deutsch-französischen Kollektiv ausgearbeitete Band stellt sich der Aufgabe einer Begriffsklärung. Es wird insbesondere das Verhältnis von Lebensreform und Politik erörtert. Die naheliegende Hypothese, dass die Lebensreform eine deutsche Besonderheit ist, wird durch komparatistische und transnationale Betrachtungen bekräftigt.

Suivre la vie du site RSS 2.0 | Plan du site | Espace privé | SPIP